„Wiesbadener Geheimnisse“ lüften stadthistorische Rätsel – und ich war dabei Die Journalistinnen Eva-Maria Bast und Eva Wodarz-Eichner haben 50 Relikte ausfindig gemacht, hinter denen ganz besondere Geschichten stecken. Teils nachdenklich, teils humorvoll, aber immer historisch fundiert, lüften die Autorinnen in Kooperation mit dem Wiesbadener Kurier Geheimnisse aus der Vergangenheit der Landeshauptstadt – ein Lesevergnügen für […]

Heute ein bisschen Werbung in eigener Sache: am 06.05.2017 startet eine neue Kulinarik-Tour des Anbieters eat-the-world im Rheingauviertel und Westend. Der Stadtteil ist architektonisch eine echte Augenweide, entstand die Mehrzahl der Gebäude immerhin zur Gründerzeit gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Los geht der circa dreistündige lukullische Ausflug mit dem Besuch eines Traditionskonditors, bei dem leckeres […]

Für das Projekt Stadtteil-Historiker Wiesbaden der Wiesbaden Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt und mit der Unterstützung des Kulturfonds Rhein-Main erforsche ich den Kunsthandel in meiner Heimatstadt Wiesbaden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Dabei wird es auch um die Enteignungen der NS-Zeit gehen. Der Wiesbadener Kurier hat nun einen Artikel […]

Nachdem gestern schon Führungen in den historischen Salzbachkanal angeboten wurden, kann man heute im Rahmen des „Tags des offenen Denkmals“ weitere denkmalgeschützte Architektur bestaunen. Deutschlandweit findet dieser Tag statt, dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Dafür werden Gebäude zugänglich gemacht, die man sonst oft nur nach Vorankündigung besichtigen kann. Dazu zählt etwa das […]

Von überall in der Stadt sieht man sie: die goldenen Zwiebeltürme der russisch-orthodoxen Kirche. Errichtet wurde sie in der Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Hofbaumeister Philipp Hoffmann. Seitdem erinnert sie an eine große Liebe. Lesen Sie meinen Beitrag für den Merkurist hier!

Was macht einen echten Wiesbadener aus? Was ist typisch für die Stadt? Und wann und wie „erlernt“ man wiesbadenerisch? Ein bundesweit einmaliges und neuartiges Projekt, wie man Bürger – alte und neue – für ihre Stadt gewinnen kann, startet gerade meine „Heimatstadt“ Wiesbaden: