Im Zusammenhang mit der gleichnamigen Ausstellungen, bei er es um die Ankäufe von Zeichnungen während des Nationalsozialismus geht, findet am 28. Januar eine sicherlich sehr spannende Tagung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum statt. Details zur Veranstaltung finden Sie auf der Website des WRM: http://www.wallraf.museum/ausstellungen/aktuell/2015-11-provenienz/begleitprogramm/

Rechtzeitig zum Jahreswechsel noch kurz ein optischer Refresh auf meinem Blog – thematisch werde ich mir aber auch im Jahr 2016 treu bleiben und wie gewohnt über Provenienzforschung und Kulturgüterschutz berichten. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit spannenden Fällen, auf den Austausch mit den Lesern und Zuhörern, konstruktives Feedback, viele neue Kontakte und […]

Auf dem Workshop „Rettung historischer Kulturgüter vor Krieg und Zerstörung: Vom Zweiten Weltkrieg bis Syrien“ traf ich am Donnerstag (v.l.) Isber Sabrine (Chair of „Heritage for Peace“), Prof. Paul Harris (Auburn University, Alabama), PD. Dr. Uwe Hunger (FoKos Siegen) und Sascha Krannich (Uni Münster). Ein spannender Workshop mit vielen interessanten Gesprächen – jede Menge Anregungen […]

Lange erwartet, nun endlich da: Harald Jenners Forschungsergebnisse über die Familie Livingston und das Nellinistift in Frankfurt am Main. Der Historiker hat darin detailliert die Geschichte dieser jüdischen Familie, visualiert mit zahlreichen Archivfundstücken, aufgearbeitet: von ihren Anfängen in Hessen, der Auswanderung und dem finanziellen Erfolg in den USA und ihre Rückkehr nach Frankfurt. Im Besonderen […]

Kürzlich las ich einen Artikel in der Zeit zum Thema Provenienzforschung im Auktionshandel. Vorgestellt wurden darin die Bemühungen des Auktionshauses Neumeister München um die Aufarbeitung seiner Geschichte.  Katrin Stoll, heutige Inhaberin des Hauses, ließ drei Jahre lang die Geschichte ihres Unternehmens, das ihr Vater Rudolf Neumeister im Jahr 1958 von Adolf Weinmüller übernommen hatte, von einer […]

Nun gibt es Noah Charneys Publikation über Meisterfälscher auch auf deutsch. Darin untersucht Charney die Motive der Fälscher wie Genie, Stolz, Rache, Ruhm, oder Geld und stützt das mit zahlreichen Beispielen aus der Geschichte der Fälschungen in Kunst und Literatur. Sehr spannend zu lesen!   Der Kunsthistoriker Noah Charney hat sich spezialisiert auf Kunstkriminalität. Er […]

  Dass Provenienzforschung sich mit sehr unterschiedlichen Ausgangslagen beschäftigt, zeigt der Fall der beiden Bilder von Jacob Caproens, die sich im Moment im Ratsaal des Rathauses von Braunlage befinden. Und zwar nicht erst seit gestern: Die Bilder hingen wohl „schon immer“ im Rathaus, ohne das eine genaue Herkunft bekannt war. Vor einiger Zeit begann man, die Geschichte […]

Der Raub von Kunstwerken während eines Krieges ist so alt wie die Geschichte des Krieges selbst. Nicht erst seit Napoleons legendären Beutezügen durch Europas Schatzkammern wurden Kulturgüter geraubt und verschleppt – und die Geschichte reicht bis in die Gegenwart zu den Plünderungen in den syrischen Krisengebieten, auch wenn dies laut internationalen Konventionen längst nicht mehr […]

Im Wintersemester 2015/16 darf ich gemeinsam mit Studenten der Justus-Liebig-Universität Gießen wieder die „Mobilität von Kunst im Zweiten Weltkriegs“ erarbeiten. Die Übung beleuchtet die Mobilität, die Kunstwerke in Kriegszeiten zwangsläufig einnehmen. Gestohlen, enteignet, geraubt, in Sicherheit gebracht, versteckt, verpfändet oder gar zerstört – gegen Ende des Zweiten Weltkriegs befand sich kaum ein mitteleuropäisches Kunstwerk noch am selben […]