Manchmal wirkt ein Fall auf den ersten Blick ganz unspektulär, wie der Raub der Riemenschneider-Madonna aus dem fränkischen Volkach. In der Wallfahrtskirche hing dort seit dem frühen 16. Jahrhundert eine Schnitzarbeit des Tilmann Riemenschneider – bis in der Nacht des 6. August 1962 Diebe dieses Kunstwerk und zwei weitere wertvolle Stücke aus der Kirche raubten.