Absage: Vortrag „Monuments Men“

Tja, wie kann es dieser Tage anders sein: Auch mein Vortrag im Stadtmuseum Wiesbaden wurde angesichts der Lockdown-Bestimmungen gecancellt. Eine gewisse Ironie ist dabei, wollte ich doch über die Relevanz von Kultur auch in Krisenzeiten sprechen.

Eine Pandemie ist mit einem Krieg nur bedingt zu vergleichen. Aber die Einschränkungen im Kulturbetrieb, Theater, Musik, Bildende Kunst, die während der NS-Zeit und vor allem natürlich während des Zweiten Krieges erlebt wurden, führten nach Kriegsende zu einem großen Hunger nach Zerstreuung und Erbauung. Ein bisschen davon könnten wir im Moment auch gebrauchen, aber im Moment ist die oberste Priorität, uns alle zu schützen, so dass die Pandemie nicht ihre schlimmstmöglichen Ausmaße annehmen kann.

Wirtschaftlich ist das für viele Kulturschaffende eine Katastrophe und existenzbedrohend. Sicher werden wir einige Schließungen erleben. Aber ich bin überzeugt, dass viele wiederkommen. Wenn wir Kunst und Kultur jetzt lieben und brauchen, brauchen wir sie auch – gerade – nach der Pandemie. Deshalb: Bleibt alle gesund, passt auf euch auf, damit wir „danach“ wieder richtig durchstarten können. Der Hunger nach Kultur, Freizeitgestaltung und auch Spaß und Lebensfreude werden groß sein!!